Auch in diesem Jahr arbeitet das Festival weiter am Abbau von Barrieren, um Verbindungen für alle möglich zu machen: Durch Übersetzungen der Produktionen, Awareness Workshops, Begegnungsformate und einem Teilhabe-Team vor Ort. Zudem werden dieses Jahr über zehn Produktionen entweder mit Audiodeskription und Tastführung oder DGS gezeigt. Mit »BESTE GÄSTE« laden wir Akteur*innen der Freien Szene und Menschen mit wenig Berührungspunkten zur Szene ein, sich bei einer Flasche Wein kennenzulernen und gemeinsam einen Festivalabend zu verbringen. Alle Informationen zur Teilnahme am Format oder zu unserer Barrierearmut findet ihr auf unserer Website oder ihr meldet euch mit euren Barrierearmutsbedarfen an Christopher Weymann: (link: mailto:christopher.weymann@hauptsachefrei.de text: christopher.weymann@hauptsachefrei.de)